Alleine im Museum? Das gibt es nicht nur im Corona-Jahr. Igor Jenzen, Direktor des Museums für Sächsische Volkskunst, liest einen Text von 1923, in dem sein Vorgänger, der Museumsgründer Oskar Seyffert ganz alleine in Zwiesprache mit den ausgestellten Kunstwerken der Kriegsjahre gedenkt und Sammelerlebnisse erzählt. Ein Bericht über eine Weihnachtsfeier im Erzgebirge schließt sich an.

 

>> Hier geht es zum AdventsGESCHICHTENkalender 2020