Kalender

Sep
19
Do
Starke Weiber dürfen mehr @ Dresdner Comedy & Theater Club
Sep 19 um 20:00

Starke Weiber dürfen mehr

Alles über Schuhe, Sex und Schokolade mit FrauAndrea

Starke Weiber Frau Andrea ©„augenscheinlich foto & grafik“
Foto: ©„augenscheinlich foto & grafik“

FrauAndrea ist eine Frau mit großem Herz und noch größerer Klappe. Sie spricht über ihre zwei Diäten, denn von einer wird man ja nicht satt. Sie erzählt von verwöhnten Kindern, sichtlich verwirrten Eltern und von Schule, die einen neuen Lehrer und keinen neuen Anstrich benötigt. Mit ihrem herrlichen Humor berichtet sie von schnarchenden Männern, die Geräusche machen, als wäre man auf einem Bauernhof. Sie beschreibt das anstrengende Auf und Ab im Sexualleben, sie plaudert über ihren müden Mann, den sie gern ihre „Bettleiche“ nennt und sie beichtet über ihre Vorliebe für Schokolade mit ganzen Nüssen.

FrauAndrea ist neu auf der Bühne, aber erfahren im Leben. Sie vereint das Beste aus Mutter Theresa und Conan dem Barbaren. Witzig und intelligent wundert sie sich über ansteigende Laktoseintoleranz und zunehmende Faktenignoranz. Sie schwärmt von Liebe, Schönheit und dem Glück, genau hier und jetzt leben zu dürfen. Haben sie Spaß, kommen sie her, denn „Starke Weiber dürfen mehr!“

 

Sep
20
Fr
Ein bunter Strauss Neurosen @ Dresdner Comedy & Theater Club
Sep 20 um 20:00

Liebeskummer, Schilddrüsenunterfunktion und andere Macken der holden Weiblichkeit in einem kabarettistisch-musikalischen Programm mit Andrea Kulka

Andrea Kulka – Die explosiv-feurige Rampensau serviert urkomische weibliche Erkenntnisse

Gebunden wird ein energiegeladener Strauß Neurosen, der die Lachmuskeln beiderlei Geschlechts strapaziert und nur eine Frage offen lässt: Ist der Eisprung eine sportliche Disziplin?

Durch ihren Humor zur schwarzen Rose mutierend brilliert Andrea Kulka mit reinem Wortkabarett ebenso wie auch mit kräftiger und zugleich engelhafter Gesangsstimme. In verschiedenen Rollen beweist die Powerfrau eine große Wandlungsfähigkeit und liegt im ständigen Kontakt mit den Zuschauern. Als Voyeur im kollegialen Zickenkampf bekommt der Zuschauer satirisch-ironische, frech-frivole, absurde und auch alberne Köstlichkeiten serviert. Mit mutiger und uneitler Mimik und Gestik geht es in den dunkelsten Ecken weiblicher Betrachtungsweisen durchaus makaber zu.

Sep
21
Sa
Georg Kreisler TRIFFT Heinz Erhardt
Sep 21 um 20:00

Musikkabarett der Extraklasse mit Romy Hildebrandt und Jörg Lehmann

Georg Kreisler und Heinz Erhardt sind zwei der bekanntesten Kabarettisten und Humoristen unserer Zeit.

Der Eine schwarzhumorig – bitterböse, der Andere augenzwinkernd – mit leichtfüssiger Ironie.

Wie diese beiden so unterschiedlichen Künstler sich begegnen, was sie verbindet, muß der geneigte Zuschauer in diesem grandiosen Abend selbst erleben, über den der Berliner Tagesspiegel schrieb:“…oder Romy Hildebrandt: Mit Georg Kreislers Chansons fegt Sie über die Bühne, als wollte Sie sich selbst überholen. Dabei sitzt jedes Wort und jeder Gag und das restlos ausverkaufte “Theater des Westens” rast.”

Sep
22
So
Georg Kreisler TRIFFT Heinz Erhardt
Sep 22 um 20:00

Musikkabarett der Extraklasse mit Romy Hildebrandt und Jörg Lehmann

Georg Kreisler und Heinz Erhardt sind zwei der bekanntesten Kabarettisten und Humoristen unserer Zeit.

Der Eine schwarzhumorig – bitterböse, der Andere augenzwinkernd – mit leichtfüssiger Ironie.

Wie diese beiden so unterschiedlichen Künstler sich begegnen, was sie verbindet, muß der geneigte Zuschauer in diesem grandiosen Abend selbst erleben, über den der Berliner Tagesspiegel schrieb:“…oder Romy Hildebrandt: Mit Georg Kreislers Chansons fegt Sie über die Bühne, als wollte Sie sich selbst überholen. Dabei sitzt jedes Wort und jeder Gag und das restlos ausverkaufte “Theater des Westens” rast.”

Sep
27
Fr
Ja, ich will! oder: Zwei Dumme, ein Gedanke @ Dresdner Comedy & Theater Club
Sep 27 um 20:00

Ein authentischer Hochzeitsratgeber – für Ja-Sager und Ehebrecher.

Foto: Robert Jentzsch | www.rjphoto.de

Die Entertainerin Kathy Leen und der Pianist Herr Miersch sind in Freud und Leid verbunden. Nicht, „…bis dass der Tod sie scheidet.“ Nur für eine schlichte Hochzeitszeremonie lang – aber das genügt vollkommen!

SIE ist Hochzeitssängerin und ER ist der, der sie live begleiten muss. Natürlich könnte jeder auch ohne den anderen. Das wäre einfacher. Aber heute sind sie nun mal als Duo gebucht. Eine ganze Zeremonie lang. Das Brautpaar wollte es so. Und die bezahlen das auch.

Blöderweise fehlt von denen jede Spur und Frau Maukel, die Standesbeamtin, ist auch noch nicht anwesend. Dafür 99 Gäste, die alle darauf warten, dass es endlich losgeht. Da hilft nur eins „ÜBERBRÜCKEN“ und zwar so, dass es erst mal nicht auffällt … appetitanregend & spontan, hoch-romantisch & angst-einflößend.

Für ganz Neugierige: es gibt ein Happy End. Eins, das so sicher keiner erwartet hätte!

Text: Phillip Schaller

Sep
28
Sa
Ja, ich will! oder: Zwei Dumme, ein Gedanke @ Dresdner Comedy & Theater Club
Sep 28 um 20:00

Ein authentischer Hochzeitsratgeber – für Ja-Sager und Ehebrecher.

Foto: Robert Jentzsch | www.rjphoto.de

Die Entertainerin Kathy Leen und der Pianist Herr Miersch sind in Freud und Leid verbunden. Nicht, „…bis dass der Tod sie scheidet.“ Nur für eine schlichte Hochzeitszeremonie lang – aber das genügt vollkommen!

SIE ist Hochzeitssängerin und ER ist der, der sie live begleiten muss. Natürlich könnte jeder auch ohne den anderen. Das wäre einfacher. Aber heute sind sie nun mal als Duo gebucht. Eine ganze Zeremonie lang. Das Brautpaar wollte es so. Und die bezahlen das auch.

Blöderweise fehlt von denen jede Spur und Frau Maukel, die Standesbeamtin, ist auch noch nicht anwesend. Dafür 99 Gäste, die alle darauf warten, dass es endlich losgeht. Da hilft nur eins „ÜBERBRÜCKEN“ und zwar so, dass es erst mal nicht auffällt … appetitanregend & spontan, hoch-romantisch & angst-einflößend.

Für ganz Neugierige: es gibt ein Happy End. Eins, das so sicher keiner erwartet hätte!

Text: Phillip Schaller

Okt
2
Mi
Mach Dich frei, wir müssen reden! @ Dresdner Comedy & Theater Club
Okt 2 um 20:00

Lachwerk von Matthias Machwerk über Freiheit, Beziehung, Zwangseinweisung

Single oder verheiratet? Selbstständig oder angestellt? Mit Rucksack durchs Land oder mit einem reichen Sack ins Hotel? Ständig wägen wir ab zwischen Freiheit und Sicherheit.

Matthias Machwerk führt uns in seinem neuen Lachwerk durch trockene Sicherheitszonen und risikoreiche Feuchtgebiete. Er berichtet über Verschwörungsparanoiker, Beimuttiwohner und hinterslowakische Callcenter. Er kämpft gegen Abzocke, Alter und Verblödung. Und er warnt vor hinterhältigen Frauen und haltlosen Männern. Machwerk ist der Klitschko des Humors. In seinem Trommelfeuer auf die Lachmuskeln fragt er: Sollte man beim Schönheitschirurgen eine dicke Lippe riskieren? Warum sieht die Löffelchenstellung wie eine stabile Seitenlage aus? Ist man im Ehehafen sicher? Und warum liegen im Hafen so viele rum und rosten?

Erleben Sie Humor & Kabarett mit Hirn. Schnell, spannend und absolut witzebeständig. Die Presse schrieb: „Volltreffer!“ Nicht verpassen! Lebst du nur oder lachst du schon?

Okt
3
Do
Mach Dich frei, wir müssen reden! @ Dresdner Comedy & Theater Club
Okt 3 um 20:00

Lachwerk von Matthias Machwerk über Freiheit, Beziehung, Zwangseinweisung

Single oder verheiratet? Selbstständig oder angestellt? Mit Rucksack durchs Land oder mit einem reichen Sack ins Hotel? Ständig wägen wir ab zwischen Freiheit und Sicherheit.

Matthias Machwerk führt uns in seinem neuen Lachwerk durch trockene Sicherheitszonen und risikoreiche Feuchtgebiete. Er berichtet über Verschwörungsparanoiker, Beimuttiwohner und hinterslowakische Callcenter. Er kämpft gegen Abzocke, Alter und Verblödung. Und er warnt vor hinterhältigen Frauen und haltlosen Männern. Machwerk ist der Klitschko des Humors. In seinem Trommelfeuer auf die Lachmuskeln fragt er: Sollte man beim Schönheitschirurgen eine dicke Lippe riskieren? Warum sieht die Löffelchenstellung wie eine stabile Seitenlage aus? Ist man im Ehehafen sicher? Und warum liegen im Hafen so viele rum und rosten?

Erleben Sie Humor & Kabarett mit Hirn. Schnell, spannend und absolut witzebeständig. Die Presse schrieb: „Volltreffer!“ Nicht verpassen! Lebst du nur oder lachst du schon?

Okt
4
Fr
Früher waren mehr Prinzen @ Dresdner Comedy & Theater Club
Okt 4 um 20:00

Dresdens erste, schrägste und einzige Barock-Comedy #1719reloaded

Vollblut-Schauspieler Carsten Linke (Herricht & Preil) und Vollgas-Musiker Tim Gernitz (Die NotenDealer) wollen ein seriöses Stück über die Fürstenhochzeit inszenieren und müssen als Möchtegern-Theater-Akteure Brautpaar und Trauzeugen ebenso verkörpern wie die Cosel und August den Starken. Mit Freude, Schwung und dem Motto: „Wir schaffen das!“ stürzen sie sich in die Arbeit, um kurze Zeit später im Chaos zu enden. Kein Wunder, Linke und Gernitz verkörpern zwei völlig gegensätzliche Typen. Auf der einen Seite steht ein älterer, erfahrener, teils arroganter Schauspieler. Ihm gegenüber ein junger, stürmischer, zuweilen trottliger Musiker. Und während diese beiden Spieler ihr Theaterstück entwickeln, fliegen zwischen ihnen die Fetzen, dass es eine wahre Freude ist. Es wird diskutiert, gezankt, gekalauert, musiziert, bis zum Schluss der Saal singt und tobt.

Dieser pointenreiche Schlagabtausch bietet nicht nur Platz für das barocke Dresden, es finden sich auch immer wieder überraschende Parallelen zur Gegenwart. Mal geht es um August und seine Verschwendungssucht, dann folgen Themen wie Politessen und städtische Gebühren. Mal streitet man sich über den Sinn einer königlichen Ehe, dann erkennt man, dass man heute keine Mätressen mehr braucht.

Linke und Gernitz brennen ein komödiantisches Feuerwerk ab und fragen: Ist „Constellatio Felix“ jugendfrei oder handelt es sich wirklich um eine glückliche Verbindung? War die Fürstenhochzeit damals noch teurer als heute der neue Berliner Flughafen? Wieviel müsste August der Starke heute an Alimenten zahlen? Was ist seltsamer – die sächsische Sprache oder der Wiener Schmäh?

Dresden ist langweilig, gediegen, ruhig und seriös? Von wegen! 300 Jahre nach der Fürstenhochzeit wird diese noch mal ins rechte (Theater)Licht gerückt. Erleben Sie, wenn die Bretter, die die Welt bedeuten, den Akteuren vor die Köpfe knallen. Hier trifft Theater auf Kabarett, Comedy und Party.
EXKLUSIV im Dresdner Comedy & Theater Club. Mit voller Ablachgarantie!

Kabarettist und Autor Matthias Machwerk löst sich in seinem Stück von allen Konventionen. Heraus kommt ein rasanter Mix aus Humor, Musik und verrückten Ideen.
Constellatio Felix. Die Planetenfeste Augusts des Starken anlässlich der Heirat seines Sohnes Friedrich August mit der Kaisertochter Maria Josepha 1719 in Dresden inspirierten das Team des Dresdner Comedy & Theater Clubs zur Erfindung eines neuen Genres: Aus Anlass des 300. Jubiläums der „Fürstenhochzeit“ erleben Sie hier die Vermählung barocker Festkultur mit moderner Unterhaltungskunst, die Barock-Comedy.

Okt
5
Sa
Früher waren mehr Prinzen @ Dresdner Comedy & Theater Club
Okt 5 um 20:00

Dresdens erste, schrägste und einzige Barock-Comedy #1719reloaded

Vollblut-Schauspieler Carsten Linke (Herricht & Preil) und Vollgas-Musiker Tim Gernitz (Die NotenDealer) wollen ein seriöses Stück über die Fürstenhochzeit inszenieren und müssen als Möchtegern-Theater-Akteure Brautpaar und Trauzeugen ebenso verkörpern wie die Cosel und August den Starken. Mit Freude, Schwung und dem Motto: „Wir schaffen das!“ stürzen sie sich in die Arbeit, um kurze Zeit später im Chaos zu enden. Kein Wunder, Linke und Gernitz verkörpern zwei völlig gegensätzliche Typen. Auf der einen Seite steht ein älterer, erfahrener, teils arroganter Schauspieler. Ihm gegenüber ein junger, stürmischer, zuweilen trottliger Musiker. Und während diese beiden Spieler ihr Theaterstück entwickeln, fliegen zwischen ihnen die Fetzen, dass es eine wahre Freude ist. Es wird diskutiert, gezankt, gekalauert, musiziert, bis zum Schluss der Saal singt und tobt.

Dieser pointenreiche Schlagabtausch bietet nicht nur Platz für das barocke Dresden, es finden sich auch immer wieder überraschende Parallelen zur Gegenwart. Mal geht es um August und seine Verschwendungssucht, dann folgen Themen wie Politessen und städtische Gebühren. Mal streitet man sich über den Sinn einer königlichen Ehe, dann erkennt man, dass man heute keine Mätressen mehr braucht.

Linke und Gernitz brennen ein komödiantisches Feuerwerk ab und fragen: Ist „Constellatio Felix“ jugendfrei oder handelt es sich wirklich um eine glückliche Verbindung? War die Fürstenhochzeit damals noch teurer als heute der neue Berliner Flughafen? Wieviel müsste August der Starke heute an Alimenten zahlen? Was ist seltsamer – die sächsische Sprache oder der Wiener Schmäh?

Dresden ist langweilig, gediegen, ruhig und seriös? Von wegen! 300 Jahre nach der Fürstenhochzeit wird diese noch mal ins rechte (Theater)Licht gerückt. Erleben Sie, wenn die Bretter, die die Welt bedeuten, den Akteuren vor die Köpfe knallen. Hier trifft Theater auf Kabarett, Comedy und Party.
EXKLUSIV im Dresdner Comedy & Theater Club. Mit voller Ablachgarantie!

Kabarettist und Autor Matthias Machwerk löst sich in seinem Stück von allen Konventionen. Heraus kommt ein rasanter Mix aus Humor, Musik und verrückten Ideen.
Constellatio Felix. Die Planetenfeste Augusts des Starken anlässlich der Heirat seines Sohnes Friedrich August mit der Kaisertochter Maria Josepha 1719 in Dresden inspirierten das Team des Dresdner Comedy & Theater Clubs zur Erfindung eines neuen Genres: Aus Anlass des 300. Jubiläums der „Fürstenhochzeit“ erleben Sie hier die Vermählung barocker Festkultur mit moderner Unterhaltungskunst, die Barock-Comedy.